Flüge Innsbruck Wien

Wien

Wien z√§hlt mit seinen 1.714.142 Einwohnern zu den zehn gr√∂√üten St√§dten der Europ√§ischen Union. Gleichzeitig ist es auch die international wohl bekannteste Stadt √Ėsterreichs. Ein Flug nach Wien bringt Sie in eine europ√§ische Metropole mit internationaler politischer Bedeutung. Die Stadt dient unter anderem den Vereinten Nationen sowie der Organisation erd√∂lexportierender L√§nder als Amtssitz. Neben seiner politischen Rolle ist Wien insbesondere f√ľr sein kulturelles Erbe bekannt. Fliegen Sie mit Austrian Airlines nach Wien und erleben Sie die Wiener Altstadt, deren Gesicht durch die Herrschaft der Habsburger-Dynastie im 19. Jahrhundert gepr√§gt ist. Sie geh√∂rt ebenso zum Weltkulturerbe der UNESCO wie das weltbekannte Schloss Sch√∂nbrunn. Auch der Stephansdom, der zu den wichtigsten Bauwerken des gotischen Stils in √Ėsterreich z√§hlt, sowie der Wiener Prater mit seinem ber√ľhmten Riesenrad stehen f√ľr den Charme der Stadt und sind einen Besuch wert. Und auch die Spanische Hofreitschule, eine der bedeutendsten Institutionen der Hohen Schule des Dressurreitens, hat ihren Sitz in Wien, wenngleich ihr Name einen anderen Eindruck wecken mag. Trotz ihrer Gr√∂√üe und internationalen Bedeutung hat sich die Stadt bis heute ihren einzigartigen Charme bewahrt und l√§dt zu einem Bummel durch die Stra√üen oder einem Besuch in einem der zahlreichen Caf√©s ein, der Ihren Besuch in Wien abrundet.

Fakten zu Wien:

Die österreichische Bundeshauptstadt Wien ist gleichzeitig auch selbst ein eigenes Bundesland. Sie erstreckt sich auf einer Fläche von 414,87 km².


red|guide Tipps: Wien


EAT in Wien: Badeschiff
Es ist gar nicht so lange her, da war Christian Petz einer der meistdekorierten K√∂che √Ėsterreichs. Eigentlich hatte er sich vor knapp zwei Jahren von der Punkte- und Sterne-K√ľche verabschiedet. Etwas ganz anderes sollte es werden, entspannt und losgel√∂st vom Gourmet-Trubel. Und genau das wurde es auch: das Restaurant Holy-Moly! am Badeschiff Wien. Die Auszeichnungen sind ihm gefolgt: Zwei Hauben und 15 Punkte sorgten bei der Guide Gault Millau-Verleihung f√ľr die √úberraschung bei Petz und seiner Crew. ¬† Das Konzept des Holy-Moly! ist leger: Essen auf hohem Niveau wird vom locker-l√§ssigen Servicepersonal in Jeans und T-Shirts serviert, durchaus auch auf einem Blechteller. Die Graffitis an den W√§nden passen zur Atmosph√§re. Gegen ein Stoppelgeld von 14 Euro kann eigener Wein selbst mitgenommen werden. ¬† Das Sonnendeck und der gro√üe Pool des Badeschiffes haben sich im Vergleich zum Vorjahr nicht ver√§ndert. Neu im Sommer 2011 sind allerdings der Urban Biergarten, die Fest.Land.Bar mit Champagner und Garnelencocktails und der Fischmarkt. Wer einen Fisch kauft, kann ihn gegen f√ľnf Euro grillen lassen. Au√üerdem neu: das Clubrestaurant im Laderaum des Badeschiffes. Hier darf geraucht werden: Smoke on the water!

SHOP in Wien: Babette?s
Offenbar wurde es Nathalie Perstich in ihrem Laden in der Schleifm√ľhlgasse, zwischen K√ľche und Kochbuch-Sammelsurium zu eng. So wurde kurzerhand ein zweiter Laden, mitten im ersten Bezirk, er√∂ffnet. Kochb√ľcher ohne Ende gibt es hier genauso, wie im Original-Babette's. ¬† Neu ist die √ľberbordende Auswahl an ungew√∂hnlichen Gew√ľrzen aus aller Welt. Ob hier der Naschmarkt mithalten kann ist fraglich: In der mysteri√∂sen Gew√ľrz-Lade verbergen sich 70 Gew√ľrze, die offen angeboten werden, pur oder per Hand zu tollen Kombinationen vermischt. ¬† Sie wollen das Luxus-Gew√ľrz schlechthin? Dann sollten Sie den legend√§ren, weil extrem raren Kampot-Pfeffer aus Kambodscha probieren. Hungrig? Dann warten Sie auf den Lunch. Suppen, Currys und Tartes werden mit den angebotenen Gew√ľrzen verfeinert, vielleicht macht Ihnen das die Auswahl leichter.

STAY in Wien: Kempinski Moskau
Luxushotels repr√§sentieren heute eine Vielzahl an Lebens- und Wohnwelten. Modernes, zeitgen√∂ssisches Design gepaart mit Vintage ist eine Version. Klassisch traditioneller Luxus mit edlen Materialien und dem Flair vergangener Zeiten eine zweite. Diese repr√§sentiert das neue Kempinski in Moskau. Mit Recht. Immerhin ist Kempinski, 1897 gegr√ľndet, die √§lteste Luxushotelgruppe Europas. ¬† Das Nikol'skaya empf√§ngt seine G√§ste nach sechs Jahren Renovierung also ganz gediegen in mehreren Geb√§uden an der Ecke der Nikol'skaya-Stra√üe und des Lubyanka-Platzes. Und ganz im Stile der Belle Epoque: opulent geschm√ľckt mit Marmor und dunkler Eiche, rotem Samt und beigen Tapeten, Golddekor und Kristalllustern. Schon in der Lobby spielt das Haus auf die Zeit der gro√üen Ozeandampfer an, als man perlen- und pelzbehangen aus Kristallschalen Champagner schl√ľrfte. Macht man heute auch noch - etwa in der Kempinski-Lobby auf Art d√©co-M√∂beln unter einer bunten Glaskuppel. Das ist guter, alter Luxus, ganz neu!

SEE in Wien: Schönbrunn
Ohne einen einzigen Besuch bei Familie Kaiser kommen die wenigsten Wien-Besucher durch. Eines der sch√∂nsten Ziele mit Kaiserkrone ist das Schloss Sch√∂nbrunn. Die kaiserliche Residenz aus dem 17. Jahrhundert begeistert j√§hrlich 6,7 Millionen Besucher - folgen Sie einfach den Massen, dann k√∂nnen Sie den Haupteingang kaum verfehlen. ¬† Sie k√∂nnen eine F√ľhrung durch Salons, Kabinette und Zimmer mitmachen oder sich stattdessen in den Schlossgarten verkr√ľmeln, wo Sie alleine auf Entdeckungstour gehen k√∂nnen. Finden Sie Ihre Mitte im kaiserlichen Irrgarten, lustwandeln Sie zur r√∂mischen Ruine oder erklimmen Sie die zauberhafte Gloriette. ¬† Zu wenig Action? Dann spielen Sie mit den wilden Tieren im sch√∂nsten Zoo √Ėsterreichs, besuchen Sie das kleine W√ľstenhaus oder die tropischen Pflanzen. Achtung: Ein Sonnentag vergeht in Sch√∂nbrunn wie im Flug.

Flughafen Innsbruck

Flughafen Innsbruck Flughafen Innsbruck
A-6020 Innsbruck - F√ľrstenweg 180
Tel: +43-512-22525-0
Anfahrtsplan
Homepage: http://www.innsbruck-airport.com