Flug Innsbruck

Innsbruck

Buchen Sie einen Flug mit Austrian Airlines nach Innsbruck, zum kulturellen Mittelpunkt und Wirtschaftszentrum Westösterreichs.
Die Stadt hat einen Flughafen, einen gut ausgebauten Nahverkehr und bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Sie ist auch ein beliebter Ausgangspunkt für Touren im näheren und weiteren Umland und in der Tiroler Bergwelt. Bekannt geworden ist Innsbruck insbesondere durch die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 1964 und 1976 und bietet auch heute noch zahlreiche Wintersportattraktionen.
Innsbruck hat ein insgesamt gemäßigtes Klima, allerdings durchaus auch mit alpinem Charakter.
Zahlreiche Kirchen, Museen, Theater und historische Bauwerke prägen das Stadtbild und regen zu Besichtigungen an, wie z.B. der Dom zu St. Jakob, die Dreiheiligenkirche, die Pradler Pfarrkirche, das Tiroler Landesmuseum, das Stadtmuseum, das Alpenvereinsmuseum, das Tiroler Landestheater, die Innsbrucker Ritterspiele, die Bergislschanze, das Befreiungsdenkmal, die Altstadt und das Goldene Dachl.
Eine Fülle sehr interessanter Veranstaltungen bereichert das kulturelle Leben dieser Stadt. Erwähnenswert sind u.a. das World Music Festival, das Festival der Träume, die Innsbrucker Sonnwend, das Tiroler Dramatikerfestival, der Innsbrucker Tanzsommer und die Vierschanzentournee.

Flüge nach Innsbruck (INN)

Flüge ab Innsbruck (INN)

Mit Austrian nach Westeuropa fliegen

Ob Geschäftsreise oder Städtetrip - mit dem breiten Austrian Angebot sind die wichtigsten Metropolen und interessantesten Städte Europas zum Greifen nahe - zum Beispiel: Stockholm, Barcelona , Belgrad, Brüssel , Berlin und London.

Partnerangebote

Mietwagen Innsbruck bei Sixt buchenMietwagen Innsbruck
Bleiben Sie auch im Urlaub mobil! Buchen Sie jetzt Ihren Mietwagen Innsbruck bei Sixt zu günstigen Austrian Airlines Online Tarifen. Mit einem Mietwagen in Innsbruck sind Sie stets unabhängig. Unser Partner Sixt bietet Ihnen eine großen Auswahl an verschiedenen Fahrzeugen - so können Sie Ihre Reise individuell gestalten. Jetzt Mietwagen Innsbruck buchen!

Hotel in Innsbruck bei HRS buchenHotels Innsbruck
Hotel gesucht? Dann buchen Sie jetzt Ihr Hotel in Innsbruck bei unserem Partner HRS mit der HRS Preisgarantie mit Geld-zurück-Versprechen. Zu den Hotelangeboten

Reiseversicherung Innsbruck - ERVReiseversicherung Innsbruck
Sie suchen eine verlässliche Reiseversicherung? Die ERV bietet Ihnen eine auf Sie zugeschnittene Versicherung. Egal ob Reiserücktrittsversicherung, Auslandskrankenversicherung oder weitere Versicherungspakte - ERV ist ein verlässlicher Partner, wenn es um Versicherungen geht. weitere Infos zur Reiseversicherung

Weitere Informationen Flug Innsbruck

Innsbruck

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Innsbruck:

Viaduct Arches

Die Touristen pilgern in die Altstadt, die Insider zu den Viaduktbögen. Egal ob Moped oder Wellness, Töpfe oder Tattoos: Dort bekommen Sie alles, was Sie nie gebraucht haben und ein Bier dazu. Während oben die Bahn rattert, trinken unten die Gäste: In den Viaduktbögen entlang der Ing.-Etzel-Straße haben sich ganz unterschiedliche Bars für jeden Geschmack eingenistet. Die Bögen, wie die Pubs einfach genannt werden, sind oft bis in die frühen Morgenstunden geöffnet und deswegen beliebtes Ziel für klassische Hockenbleiber, die ein gutes Bier, einen guten Cocktail und einen langen Abend auf der Tanzfläche zu schätzen wissen.   Und wenn Sie dann als Frau nicht allein nach Hause wollen, empfehlen wir ein Frauentaxi: Unter der Nummer 1711 können sich weibliche Nachteulen völlig sicher fühlen, denn um 4,70,- Euro wartet der Fahrer auch noch, bis im Haus das Licht angeht. Das Frauen-Nacht-Taxi fährt innerhalb des Stadtgebietes von 21 bis 2 Uhr.

Schloss Ambras

Im Schloss Ambras hängt alles, was man im Museum erwartet: Porträts, Rüstungen, gotische Skulpturen? und ein Hai. Erzherzog Ferdinand ist es zu verdanken, dass die Sammlung auf dem Renaissanceschloss nicht nur weitläufig, sondern auch skurril ist: Neben Harnischen, lebensgroßen Kunstwerken von Tizian und einem Kapellenschatz gibt's auch noch die Wunderkammer des Herzogs. Darin hat Ferdinand das Wissen seiner Zeit gesammelt, also allerlei Kleinode wie Münzkästchen, Tafelaufsätze, Schreibzeug und einen Hai, der von der Decke hängt.   Wer sich jetzt wundert, hat noch nicht alles gesehen: Neben dem Hai hängt das Porträt eines Haarmenschen. Und den hat es wirklich gegeben: Der zottige Zeitgenosse war im 16. Jahrhundert ein beliebtes Forschungsobjekt für Ärzte. Wer bei seinem Anblick ein Kreuz schlägt, sollte das in der St. Nikolauskapelle tun: Im Museum für Ablassbriefe und Augsburger Kirchensilber können Sie immer noch eine Taufe feiern, eine Messe hören oder für den Haarmenschen eine Kerze anzünden.

Hungerburgbahn

Seilbahnen finden Sie in Tirol wie Sand am Meer, aber die Hungerburgbahn ist einzigartig: Sie führt von der Innsbrucker Innenstadt direkt zu Innsbrucks schönstem Ausguck. Die Stararchitektin Zaha Hadid hat sich ausgetobt und wieder mal bewiesen, wer die Chefin ist: Die Stationen der Hungerburgbahn sind cool wie Eis und so futuristisch, als würden sie gleich abheben. Dabei tingeln Sie mit der Standseilbahn ganz gemütlich zur Hungerburg über der Stadt: Auf 850 Metern ist die Luft klar, der Ausblick fantastisch, die Bewunderung für die Architektur grenzenlos.   Und damit ist nicht nur Zaha Hadid gemeint: Die Berggipfel der Dreitausender hinter Innsbruck sind mindestens genauso malerisch und erinnern daran, dass die Natur selbst das schönste Design hat. Übrigens: Hungerburg heißt das Ganze deswegen, weil früher die angeschlossene Jausenstation so karg bestückt war. Heute werden Sie allein vom Panorama satt.

SHOPPING in Innsbruck:

House of Tea

Perle des Nils. Stern von Afrika. Wüstenblume. Klingt nach Kitschroman? Edelstein? Oder doch nach Teesorte? Falls Sie mal bei der Millionenshow gefragt werden: Letzteres ist richtig. Diese und noch viele weitere Sorten bekommen Sie im House of Tea & Coffee, das mit Elbfeuer, Schlechtwetterhexe oder White monkey wohl die ganze Palette kreativer Namen für Teesorten abdeckt. Egal, ob Kräuter oder Früchte, ob schwarz, grün oder weiß, ob Indien oder Tirol: Das Teehaus hat die richtige Sorte, den richtigen Teekocher, die richtigen Fastenkräuter für den Ayurveda-Fan.   Auf der Koffeinseite hat das Geschäft auch so einiges im Angebot: Neben Attibassi und Mesta beherrscht Helmut Sachers mit Mocca und Wiener Mischung das Angebot. Auch hier ein schöner Name: Jamaica Blue Mountain - da kann man die geröstete Bohne fast schon riechen. Wer nicht die Bohne von Kaffee versteht, wird hier auf jeden Fall angefixt: Immerhin sorgt die Firma Plangger schon seit fast hundert Jahren für rrrröstfrischen Genuss.

Cheeky Monkey

Wenn sich die coolen Jungs in der Börse amüsieren, dann rotten sich die Mädels im Cheeky Monkey zusammen: Hier gibt's die Marken ein paar Nummern enger. Alprausch, Zimtstern und Billabong lassen auch die Mädels beim Sport gut aussehen, egal, ob surfen, Snowboarden oder Skaten angesagt ist. Aber auch das richtige Schuhwerk finden Sie im Cheeky Monkey: DC und Nike machen den schlanken Fuß zum Sportevent und schreien geradezu danach, das Taschengeld auf den Kopf zu werfen.   Schon spät geworden, wieder mal die Sperrstunde verpasst? Bevor die Eltern richtig sauer werden, lieber vorsorgen: Mit der zeitgemäßen Nixon Uhr ist das Girlie immer pünktlich zu Hause. Und noch schneller mit dem Paul Frank Cruiser: Das Citybike mit der 'I love my Bike'-Klingel ist ein absolutes Muss für jeden Paul Frank Fan. Ein Affentheater? Nein, geile Mode für die Trendsetter von Morgen.

Soundstation

Die Worte 'Ninja Tunes' und 'Slow Cosmic Disco' sagen Ihnen gar nichts? Dann sollten Sie mal in den Soundstation Recordstore reinschauen: Da wird Ihnen alles serviert, was der Plattenteller hergibt. Der Laden selbst ist überschaubar, aber allein die 1-Euro-Kiste ist den Ausflug wert: Hier finden Sie auch für wenig Geld die passende Scheibe.   Wer mehr ausgeben will, sollte sich den Spezialisten anvertrauen: Am Mittwoch und Freitag ist zum Beispiel Klaus da, der weiß Bescheid über Electro, Minimal und Ambient. Am Montag und Samstag hilft Ihnen Albi bei den Themen Hip Hop, Reggae und Break Beats, am Dienstag ist Stefan der Chef über Afro & Cosmic, und am Donnerstag betreut Gregor die Abteilung Drum & Bass. Zusätzlich zur Fachberatung gibt's auch noch ein paar CD's und ein wenig Equipment für die Profis: Die Record Cases Pioneer machen jeden DJ glücklich!

ÜBERNACHTEN in Innsbruck:

Basic Hotel

Das Basic Hotel ist sehr bescheiden: Auf der Homepage wirbt es mit den Dingen, die es nicht bieten kann. Die Bescheidenheit ist aber gar nicht nötig: Allein die Lage im Zentrum ist die Anreise wert. Natürlich gibt es auch andere Hotels in so einer Lage; was das Basic Hotel wirklich einzigartig macht, ist das moderne Design gepaart mit einem unschlagbaren Preis. Wo andere Hotels mit dem Minimalismus angeben und dafür auch noch horrende Summen verlangen, bleibt das Basic Hotel sachlich: Es weiß, was es kann und verlangt nicht viel für den Rest. Und der kann sich sehen lassen: W-Lan, Flat-TV, komfortable Betten und warme, satte Farben sind gar nicht basic, sondern erfüllen die Wünsche der Businesskunden genauso wie jene der Backpacker, die gern hier schlafen.   Auf ein Haubenmenü warten Sie natürlich vergebens. Aber das kontinentale Frühstück aus der Bäckerei Stefan's reicht vollkommen, zu Mittag gibt's Nudeln und am Abend sogar Prosecco und Prosciutto. Das Basic Hotel entschuldigt sich, dass es keine Himmelbetten hat. Es hat keine Minibar und keine ausladenden Badewannen. Aber: Braucht das jemand? Das Basic Hotel hat mehr Charme im kleinen Finger als die großen Hotels in ihren goldenen Armaturen. Und der Preis: Doppelzimmer ab 80,- Euro pro Nacht.

Goldene Krone

Sie werden es vielleicht schon bemerkt haben: Viele Traditionshäuser in Innsbruck haben irgendeine Farbe im Namen. Aufmerksame bemerken den Schwarzen Adler, den Grauen Bär, das Weisse Kreuz. Jetzt aber zur unbestrittenen Königin aller Farben: Der goldenen Krone. Was dieses Hotel auszeichnet, ist nicht nur der herrschaftliche Name, sondern auch die ausgezeichnete Lage: Die goldene Krone liegt direkt an der Shoppingmeile Innsbrucks. Mühsames Sackerl schleppen? Vorbei! Endlich können alle Fashionistas ungehemmt ihrer Shopping-Lust frönen und den unnötigen Ballast einfach im Hotel abwerfen.   Groß genug sind die Zimmer dafür: Wir empfehlen das Familienzimmer, egal, ob Sie Kinder haben oder nicht, denn allein der geräumige Erker hat genug Platz für ein paar Trachten und Lodenhüte. Und wem das nicht reicht, der kann auf die Couch und den Tisch ausweichen. Und wenn der Kreditrahmen endgültig gesprengt ist, dann gehen Sie ins Restaurant und sprengen gleich noch Ihren Gürtel mit den zahlreichen Schmankerln des Hotels. Doppelzimmer ab 118,- Euro pro Nacht.

Penz Hotel

Im Penz Hotel lautet das Motto: Alles da, alles klar, alles schön. Zu Recht: Das Designhotel verweigert den alpenländischen Kitsch und bietet statt unnötigem Schnickschnack nur klare Linien. Dort, wo normalerweise die Fußböden unter dem Gewicht der Geschichte knarren, weisen W-Lan, Sat und LCD den Weg in die Zukunft. Auch eine gute Idee: Der Safe extra für den Laptop mit integrierter Steckdose und die Nespresso-Maschine in der Juniosuite.   Aber wer hier nicht aus dem Bett kommt, verpasst sowieso was: Zum Beispiel das Frühstück auf der Dachterrasse mit herrlichem Blick über Innsbruck. Oder den Sonnenuntergang bei einem Cocktail aus der American Bar. Im fünften Stock genießen Sie nicht nur kulinarische Schmankerln, sondern haben auch noch den totalen Überblick über die Berge: Um so viel Design und zeitlose Eleganz gebührend zu feiern, empfehlen wir ein Glas Whisky und eine Zigarre. Doppelzimmer ab 180,- Euro pro Nacht.

ESSEN & TRINKEN in Innsbruck:

ModeCafé Taminda

Das Wort Taminda stammt aus der Sprache Esperanto und steht für die hohe ökologische und ethische Wertehaltung von Tamara Putz, die in ihrem ModeCafé nicht nur Kaffee und gesunde Mahlzeiten, sondern auch Mode serviert.   Im Taminda verkauft Putz biologische, fair gehandelte Lebensmittel aus der Region sowie Fashion für die Besucher. Gezeigt werden limitierte Trendteile heimischer und internationaler Designer wie Alexandra Jeller aus Innsbruck oder Rodriguez Gomez Gonzales aus Kolumbien. Wichtige Voraussetzung dabei: Die Mode wird in Familienunternehmen und in Handarbeit hergestellt.   Beim Essen setzt das Taminda auf Multikultur. Auf der Karte finden sich hausgemachte Spezialitäten wie Kartoffelknödel und Putenlaibchen neben Klassikern aus der ganzen Welt (Topinambur, Humus-Crêpe). Und Fairtrade-Kaffee. Alles aus natürlichen Zutaten und in ausgewogener Zusammenstellung. Yin und Yang dürfen sich freuen.

Sitzwohl

Das Sitzwohl heißt nicht etwa so, weil man drin so wohl sitzt, sondern weil eine der Chefinnen Irmgard Sitzwohl heißt. Trotzdem fühlen sich Gäste alles andere als unwohl in dem edlen Restaurant: Olive-Töne, dunkles Holz und hohe Fenster bilden den richtigen Rahmen für die gehobene Küche. Die ist mediterran mit österreichischem Einschlag und kredenzt Mozzarella und Rucola genau so überzeugend wie Backhendl und Rindsuppe; eine ständig wechselnde Karte garantiert die Frische der Produkte.   Für die eilige Business-Klientel gibt's eine Tagesbar, die zu Mittag schnell, schnell abwechslungsreiche Gerichte serviert und nach der Arbeit einen ganz entspannten Cocktail. Und wer's gar nicht erwarten kann, ist in der Geislerei gut aufgehoben: Da können sich die Gäste die Schmankerln aus der Küche gleich mitnehmen und die Feinkost im Büro genießen. Apropos Geislerei: Die ist nach der zweiten Chefin benannt, Elisabeth Geisler. Geißeln muss sich aber in dem eleganten Haubenrestaurant keiner: Die Gerichte sind so liebevoll zubereitet, dass die oft gestressten Gäste völlig tiefenentspannt zurück zur Arbeit geht.

Chez Nico

Wem bei den Worten 'Amuse Bouche' und 'Petits Fours' das Wasser im Mund zusammenläuft, der ist entweder Franzose oder geht einfach nur gern gut essen. Was im französischen Lokal Chez Nico serviert wird, hätte man so in Innsbruck sicher nicht erwartet: Statt der schweren Kost Marke Speckknödel serviert Nicolas Curtil leichte, sehr feine Nouvelle Cuisine, gespickt mit leichten, luftigen Kräutern der Provence und zart schmelzendem Brie. Freunde der erdigen Küche sind vielleicht etwas verwundert über das Rosenwasser-Mousse. Vielleicht sind sie auch ein wenig überrascht vom Karfiol mit Safran. Und beim Sellerie-Fondant mit Löwenzahn, Artischocken, Kräuterpesto und Pastinakenpurée ergreifen sie wahrscheinlich die Flucht.   Alle anderen aber werden begeistert sein vom gelungenen Mix der europäischen Küche und greifen begeistert bei einem Menü zu, das allerdings seinen Preis hat: 45,- Euro kostet das Dinner deluxe. Übrigens hat Nicolas 2010 seine Ernährung umgestellt und dann auch gleich die ganze Karte: Statt Jakobsmuscheln und Entenburger wird ab jetzt nur noch vegetarisch aufgetischt.

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 901 VIE INN 17:15 18:15
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
01:00 13.05.2015 - 24.10.2015
OS 2034 RHO INN 08:55 10:55
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
03:00 24.05.2015 - 11.10.2015
OS 9132 KGS INN 12:15 14:05
  •  
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
02:50 18.05.2015 - 28.09.2015
OS 2012 HER INN 15:20 17:15
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:55 23.05.2015 - 10.10.2015
OS 2250 AYT INN 16:00 18:20
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
03:20 16.05.2015 - 13.06.2015
OS 2584 EDI INN 15:45 19:35
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:50 23.05.2015 - 18.07.2015
OS 1465 GRZ INN 22:10 22:50
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
  • -
00:40 22.05.2015 - 18.09.2015