Flug Köln

Köln

Fliegen Sie mit Austrian Airlines nach Köln und erleben Sie die pulsierende Metropole im Westen Deutschlands. Die Lage direkt am Rhein prägt das Stadtbild mit seinen acht Rheinbrücken. Das wohl berühmteste Wahrzeichen der Stadt ist der Kölner Dom, der als die größte im gotischen Stil erbaute Kirche überhaupt gilt. Auch ein Besuch der Kölner Altstadt lohnt sich. Die meisten Gebäude hier wurden in der Nachkriegszeit des Zweiten Weltkrieges erbaut und sind daher durch den Stil der 1950er Jahre geprägt. Ausgeglichen wird das Stadtbild durch die zahlreichen Grünanlagen, die sich vor allem auf die beiden Grüngürtel der Stadt konzentrieren. Diese sind auf dem Gebiet der früheren Festungsringe der Stadt entstanden und bieten Gelegenheit zur Erholung vom Großstadtleben. Wenn Sie sich für einen Flug während der "fünften Jahreszeit" entscheiden, die jedes Jahr am 11. November pünktlich um 11:11 Uhr beginnt, erleben Sie den traditionellen Kölner Karneval mit seinen Festen und Bräuchen. Dank seiner geografischen Lage in der Kölner Bucht, geschützt zwischen dem Bergischen Land und der Eifel, genießt die Rheinmetropole ein besonders mildes Klima und gilt sogar als die wärmste Stadt ganz Deutschlands.

Flüge nach Köln (CGN)

Mit Austrian nach Westeuropa fliegen

Ob Geschäftsreise oder Städtetrip - mit dem breiten Austrian Angebot sind die wichtigsten Metropolen und interessantesten Städte Europas zum Greifen nahe - zum Beispiel: Stockholm, Barcelona , Belgrad, Brüssel , Berlin und London.

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 195 VIE CGN 17:35 19:10
  • -
  •  
  •  
  •  
  •  
  • -
  •  
01:35 01.07.2015 - 23.08.2015

Weitere Informationen Flug Köln

Köln

ESSEN & TRINKEN in Köln:

Parklounge

Dinieren im Glaspalast: Der Skulpturenpark ist nicht nur wegen seiner Kunstwerke ein Muss, sondern auch wegen seiner trendigen Lounge. Der Ausblick: Ein Wahnsinn. Das Essen: Ein Genuss. Hase Catering ist verantwortlich für den Gaumenschmaus im stilvollen Ambiente: Zur Panoramaussicht auf den Park wird auf den Events Fingerfood, Asian Food oder gesunde Küche mit wenig Kohlehydraten serviert.   Wer nicht eingeladen ist, sollte sich die Parklounge trotzdem ansehen: Claus Föttinger hat der Event-Location mit seinen Foto-Collagen einen tollen Retro-Look verpasst. Und wenn Sie schon da sind: Auch der Skulpturenpark hat an Kunst so einiges zu bieten!

Feynsinn

Mango Lassi zur Sommerfrische: Gerade in der heißen Jahreszeit ist das Feynsinn ein beliebter Treffpunkt für Langschläfer. Das Frühstück können Sie hier bis 16 Uhr genießen, die Auswahl ist groß und international: Französische Croissants, Müsli und Rührei mit Tomate und Basilikum stehen auf dem Speiseplan.   Alles Bio natürlich und biologisch geht's auch weiter im Mittagsmenü: Bio-Quark und Bio-Putenstreifen achten auf Ihre Gesundheit. Nach den glücklichen Hühnern empfehlen wir einen Obstbrand von Jean-Paul Metté und danach einen Kneipenbummel durch das Studentenviertel.

Unsicht-Bar

Blind Date mit Lamm: Im Dunkelrestaurant Unsicht-Bar bleiben die Gäste genau das und essen in völliger Dunkelheit. Die Entscheidung, was später auf dem Teller landet, dürfen Sie noch bei Tageslicht treffen, serviert wird das Gericht jedoch in totaler Umnachtung. Hier sieht man die Gabel vor Augen nicht, dafür werden alle anderen Sinne schärfer und dadurch das Essen noch besser.   Sie können sich zwischen, Lamm, Fisch, Vegetarisch oder blindes Händl a la carte entscheiden und werden von einem blinden Kellner bedient, der Licht ins Dunkel bringt und Sie durch das Menü führt. Die Einrichtung ist zwar zappenduster, das Essen jedoch eine echte Erleuchtung!

SHOPPING in Köln:

4711

Wer in Köln einkaufen geht, kommt an 4711 nicht vorbei. Schon Napoleon soll auf das Wässerchen geschworen haben, damals wurde der Duft allerdings als Allheilmittel gegen Unlust und Ermüdung verkauft. Dagegen gibt's heute zwar andere Mittel, dafür hilft das Kölnisch Wasser immer noch gegen strengen Geruch; und beliebt ist es heute wie damals.Die 4711-Zentrale im Herzen Kölns ist für Mitbringsel-Jäger ein wahres Paradies: Hier können Sie Kölnisch Wasser in der Flasche für Großfamilien kaufen, dazu noch Echt Kölnisch Wasser Duschgel, Seife oder Nostalgiebox. Auch der Shop an sich macht einiges her: Am Eingang sprudelt 4711 aus einem Brunnen, auf der Empore ist dem Wasser eine historische Ausstellung gewidmet und ein Gobelin zeigt Napoleon als Graffiti-Künstler. Neugierig? Dann nichts wie rein ins dufte Vergnügen!

Chang 13

Chang 13 sieht sich selbst als Getriebener der schönen Künste. Das merkt man nicht nur seiner Mode an, das ist auch dem überaus phantasievollen Storekonzept zu entnehmen: Im Zentrum des modischen Geschehens im Kölner Laden steht ein Baum. Chang behängt ihn von Saison zu Saison mit neuen, interessanten Objekten. Mal zieren Papierspitzendeckchen die Zweige, dann blühen Fummel und Accessoires daran auf.   Der Mann hinter dem Konzept ist gebürtiger Koreaner und Absolvent der Modeschule Trier. Er lernte in Paris das Schichtfilzen und arbeitete in ganz Europa als Stylist. Nun vertreibt er im bunten Belgischen Viertel seine eigene Mode, zu deren Charakteristika weite, runde Schlitze an den Ärmeln und abgewandelte Kimonoschnitte gehören. Changs Stil ist ein Mix aus klassischen Elementen und avantgardistischen Ideen. Er liebt außergewöhnliche Stoffe und schätzt es, Materialien zu erforschen und innovativ einzusetzen. Für alle mit grünem Modedaumen heißt es also: ab in Changs Fashion-Botanik!

Zeitgeist Cologne

Wer Zeitgeist entert, kann sich direkt von dem Gedanken verabschieden, mit einem unberührten Portemonnaie da wieder raus zu kommen. Viele der Designerprodukte in dem Geschäft katapultieren das Herz auf Anhieb in eine höhere Frequenz und lassen die Schweißdrüsen an den Handinnenflächen in Produktion gehen. Das Großhirn ruft: haben wollen! Zum Beispiel die bärchenförmige iPod-Docking-Station von Be@rbrick, die Frauen niedlich und Männer cool finden. Oder, wer möchte nicht eine der stylischen Dom Pérignon Vintage 2000-Flaschen in der Andy Warhol -Edition zu Hause im Regal stehen haben? Oder mit der Pentax Optio NB 1000 in den Urlaub reisen, um dort mit der Kamera in Self-made-Lego-Optik aus der Touristenmenge herauszustechen? Wer diese Art von Zeitgeist lebt, wird diesen Laden als glücklicher Mensch verlassen. 

ÜBERNACHTEN in Köln:

Antik Hotel

Für Basketballer nicht geeignet: Die müssten sich für die fürstlichen Betten aus dem 19. Jahrhundert winzig klein zusammenfalten. Trotzdem bekommt das Antik Hotel Bristol für seine Ausstattung von uns die goldene Nostalgie-Schleife: Doppelzimmer mit Möbel aus der Gründerzeit in Walnusswurzelfurnier sollte man sich schon geben. Oder Doppelzimmer mit Einrichtung aus einem bayrischen Schloss.   Übrigens geht es vor der Tür gleich feudal weiter: Der Kaiser-Wilhelm-Ring wurde nach dem Vorbild der Wiener Ringstraßen errichtet und ist Kölns schönster Prachtboulevard. Beim Flanieren immer dran denken: Lächeln und winken! Oder am Besten gleich eine Kutsche mieten. Doppelzimmer ab 92,- Euro die Nacht.

Hopper Hotel

Das ehemalige Kolpinghaus war einst Treffpunkt wandernder Gesellen, heute wohnt hier hochwertige Fotokunst. Geblieben ist die Bausubstanz, originale Treppengiebel und Sprossenfenster. Neu sind Teakholz und Marmorbad, dazu kommen Ensembletheater im Gewölbekeller und Fotokunst an den Wänden, unter anderem von August Sander und Ullrich Tillmann, die mit ihren Werken das historische Ambiente noch verstärken.   Auch im gemütlichen Restaurant wird zur kreativen Küche eine gehörige Portion Nostalgie serviert: Die historische Architektur erinnert noch stark an den früheren Speisesaal des Gesellenhauses. Eine Nacht im Doppelzimmer ab 175,- Euro

Hotel Savoy

Weltenbummler werden sich hier wohl fühlen: Das Savoy dekoriert seine Zimmer afro-amerikanisch-asiatisch-europäisch und offeriert seinen Gästen einen bunten Mix irgendwo zwischen Bambus und Bonsai, zwischen Lido und Lotus, zwischen Out of Africa und Oriental.   Wer alle Kontinente sehen will, sollte länger bleiben, für einen kurzen Aufenthalt eignen sich aber die 650 Quadratmeter große Beautyfarm oder die Strandkörbe auf der Terrasse mit Blick auf den Kölner Dom. Und wenn Ihnen der Martini Wodka in der James Bond Suite ausgeht, ist es nicht weit zur Divas-Bar und einer großen Auswahl an Zigarren und Weinen.   Die Welt sehen kann so einfach sein! Dazu muss man nicht mal vor die Tür. Eine Nacht im Doppelzimmer ab 185,- Euro.

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Köln:

Cologne Cathedral

Der Dom: Es ist leicht ihn zu finden, weil sich alle an ihm orientieren. Lange Zeit war er mit seinen 157 Metern das höchste Gebäude der Stadt, heute ist nur der Fernmeldeturm noch höher. Trotzdem ist er die meiste Zeit Dreh- und Angelpunkt des Kölner Lebens, zumindest bis ihm die Jecken den Rang ablaufen. Wer bis zum Eingangstor noch nicht gläubig war, wird es spätestens nach Betreten des Domes: In diesen riesigen Hallen fühlen sich Besucher gleich so klein, dass die Demut von ganz alleine kommt. Aber auch der Dom geht mit der Zeit: Als Gerhard Richter 2007 das Südquerhausfenster gestaltete, entwarf er statt der vorgeschlagenen Bibel-Szene ein farbenfrohes Mosaik, das stark an Pixel erinnert. Da flogen die Kutten, wurden Arme zum Himmel gereckt - die Kirchenväter waren erzürnt. Mittlerweile hat sich die Debatte beruhigt und Richters Werk erleuchtet Kirchengänger und Kunstkritiker gleichermaßen.

Arty Farty

Am liebsten würde er den ganzen Tag lang im Seidenbademantel herumschlurfen und Kunst verkaufen, soll der Galerist Coskun Gueven einmal gesagt haben. Den Seidenbademantel trägt er zwar wohl nicht den ganzen Tag lang, Kunst verkauft er aber schon in seiner Galerie Arty Farty. Sein Schwerpunkt: Streetart.   Die monatlich wechselnden Ausstellungen zeigen Positionen junger Künstler, die tief in den städtischen Subkulturen verankert sind. In den letzten zwei Jahren hat sich Arty Farty zur Schaltzentrale einer großstädtischen und nicht akademischen Kunstszene entwickelt. Die Besucher der Galerie interessieren sich vor allem für zeitgenössische Strömungen außerhalb des gewöhnlichen Kunstbetriebes. Hier gibt es Graffiti und Illustrationen, Skulpturen und Fotografien. Künstler wie Swanski, Morcky, Raymond Lemstra, Will Barras, Joska, Sozy One, Beekei, Herr Schulze und Wayne Horse haben hier schon ausgestellt.

Galerie Berndt

Fans der Moderne werden begeistert sein: Die Galerie verkauft Werke von Kandinsky, David Hockney, Gerhard Richter und Joseph Beuys und ist stilistisch irgendwo zwischen abstraktem Expressionismus, Konstruktivismus und Tusche auf Halbkarton angesiedelt. Aber auch die alten Haudegen Picasso und Matisse sind vertreten, da können sogar die Laien ein wenig auf Kunstmäzen tun. Stellt sich nur die Frage, ob der Picasso wirklich über den Ladentisch geht. Und was er kostet. Wer sich nicht sicher ist, den richtigen Griff getan zu haben, sollte die hauseigenen Expertisen und Gutachten zu Rate ziehen. Nur dann können Sie getrost behaupten: Ich hab Kunst mit Gütesiegel!

Partnerangebote

Mietwagen Köln bei Sixt buchenMietwagen Köln
Bleiben Sie auch im Urlaub mobil! Buchen Sie jetzt Ihren Mietwagen Köln bei Sixt zu günstigen Austrian Airlines Online Tarifen. Mit einem Mietwagen in Köln sind Sie stets unabhängig. Unser Partner Sixt bietet Ihnen eine großen Auswahl an verschiedenen Fahrzeugen - so können Sie Ihre Reise individuell gestalten. Jetzt Mietwagen Köln buchen!

Hotel in Köln bei HRS buchenHotels Köln
Hotel gesucht? Dann buchen Sie jetzt Ihr Hotel in Köln bei unserem Partner HRS mit der HRS Preisgarantie mit Geld-zurück-Versprechen. Zu den Hotelangeboten

Reiseversicherung Köln - ERVReiseversicherung Köln
Sie suchen eine verlässliche Reiseversicherung? Die ERV bietet Ihnen eine auf Sie zugeschnittene Versicherung. Egal ob Reiserücktrittsversicherung, Auslandskrankenversicherung oder weitere Versicherungspakte - ERV ist ein verlässlicher Partner, wenn es um Versicherungen geht. weitere Infos zur Reiseversicherung