Weitere Informationen
Akzeptieren und schließen
Topangebote
Nizza ab
EUR
115
Tauchen Sie ein in die wunderschöne Hafenstadt Nizza! Ihren Flug nach Nizza finden Sie online bei Austrian Airlines.

Flug Nizza

Nizza ist eine bedeutende Hafenstadt an der Côte d’Azur an der französischen Südküste. Touristen und Besucher aus der ganzen Welt schätzen das angenehme, mediterrane Klima, das Nizza auch im Winter zu einem der wärmsten Orte in ganz Frankreich macht. Im Sommer lockt der große Strandboulevard viele Besucher in die Stadt - dann ist Nizza ein angesagter Party- und Ausgehort. Doch auch in Sachen Kunst, Kultur und Historie hat Nizza eine Menge zu bieten. Ein Flug nach Nizza offenbart Ihnen die äußert sehenswerte Altstadt, in der etliche Gebäude aus der Zeit des Barock bestaunt werden können - etwa die hervorragend erhaltene Sainte-Réparate Kirche, sowie eine große Anzahl von Villen und Häusern aus der Belle Epoque. International renommierte Museen locken zudem Kunstliebhaber in die Stadt, die eine der zahlreichen und stets wechselnden Ausstellungen besuchen. Fliegen Sie mit Austrian Airlines nach Nizza und erleben Sie einige unvergessliche Tage an der Côte d’Azure. Egal ob Sie nun im Sommer oder im Winter unterwegs sind.

Mit Austrian nach Westeuropa fliegen

Ob Geschäftsreise oder Städtetrip - mit dem breiten Austrian Angebot sind die wichtigsten Metropolen und interessantesten Städte Europas zum Greifen nahe - zum Beispiel: Stockholm, Barcelona , Belgrad, Brüssel , Berlin und London.

Wissenswertes

Fakten zu Nizza Nizza ist die Hauptstadt der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur und liegt direkt an der Südküste Frankreichs. Gegenwärtig zählt die Stadt knapp 350.000 Einwohner auf einer Fläche von 71,92 km².
Frankreich
  • Währung: Euro(EUR)
  • Sprache: Französisch
  • Hauptstadt: Paris
  • Austrian Flugziele: Paris, Lyon, Nizza

Informationen zu Ihrem Flug nach Nizza

Wieviel Gepäck darf ich aufgeben?

Als Gast der Economy Class dürfen Sie ein Gepäckstück mit einem Maximalgewicht von 23kg aufgeben, als Reisender der Business Class zwei. Ihre Freigepäcksgrenze ist in Ihrem Ticket oder Ihrer Buchungsbestätigung ausgewiesen. Alle weiteren Infos zum Thema Gepäck, sowie die Maximalmaße finden Sie hier.

Wie komme ich am schnellsten vom Flughafen in die Stadt?

Detaillierte Informationen rund um die An- und Abreise zu unseren österreichischen Flughäfen finden Sie hier.

Ich möchte ein Lob / eine Beschwerde aussprechen

Nutzen Sie unser Online-Formular um uns Ihr persönliches Feedback zu unserem Service zu geben. Lob und Kritik unserer Kunden hilft uns dabei unseren Service kontinuierlich für Sie zu verbessern.

Welche Lounges gibt es und wo sind sie?

Hier finden Sie eine Übersicht all unserer Lounges.

Fokker 100

Fokker 100 Seitenansicht Fokker 100 Sitzplan
FlugzeugtypKurz- und Mittelstrecken Passagierflugzeug
HerstellerFokker
Namen - Austrian Airlines BemalungRiga, Tirana, Skopje, Zagreb, Yerevan, Minsk, Prague, Bratislava, Timisoara, Vilnius, Odessa, Krasnodar, Dnepropetrovsk, Chisinau, Krakow (Star Alliance Bemalung)
Anzahl der Flugzeuge15
Sitzplatzkapazität100 C/Y
Min. Sitzabstand30"=76.2cm
Flügelspannweite28.1 m
Länge35,5 m
Höhe8,5 m
Max. Reisefluggeschwindigkeit820 km/ h
Max. Flughöhe10.900 m
TriebwerkstypRolls-Royce, RR Tay Mk 650-15
Max. Standschub2 x 15,100 lbs
Treibstoff gesamt10,700 kg
Max. Reichweite mit Beladung2000 km
Max. Zuladung10,200 kg
Max. Abfluggewicht44,450 kg
Max. landing weight39,915 kg

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit Flugzeug
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 425 VIE NCE 13:35 14:20
  •  
  • -
  •  
  •  
  •  
  • -
  •  
01:45 06.01.2016 - 28.02.2016 100 Buchen

myAustrian Services

International

Partnerangebote

Mietwagen Nizza

Vom Kleinwagen bis zur Luxuslimousine: Das günstigste Mietwagenangebot in Nizza finden Sie jetzt auf austrian.com. Die neue online Buchungsplattform sucht für Sie bei über 1.500 Anbietern in mehr als 174 Ländern. Einfacher geht’s nicht: Daten eingeben, Wunschauto aussuchen und bequem mit Kreditkarte bezahlen. Soll es doch lieber statt dem gebuchten SUV ein Cabrio sein? Kostenlose Änderungen und kostenloses Storno bis 24 Stunden vor Abholung sind bei allen Angeboten inklusive.
Jetzt Mietwagen Nizza buchen!

Hotels Nizza

Hotel gesucht? Dann buchen Sie jetzt Ihr Hotel in Nizza bei unserem Partner HRS mit der HRS Preisgarantie mit Geld-zurück-Versprechen.
Zu den Hotelangeboten

Reiseversicherung Nizza

Sie suchen eine verlässliche Reiseversicherung? Die ERV bietet Ihnen eine auf Sie zugeschnittene Versicherung. Egal ob Reiserücktrittsversicherung, Auslandskrankenversicherung oder weitere Versicherungspakte - ERV ist ein verlässlicher Partner, wenn es um Versicherungen geht.
Weitere Infos zur Reiseversicherung

myAustrian Holidays Nizza

Wenn Sie noch nicht wissen, wie Sie Ihr Fernweh am besten stillen, schauen Sie doch auf myAustrian Holidays vorbei. Dort finden Sie eine große Auswahl an Angeboten zB für Ihren Urlaub in Griechenland, Spanien und Italien.

Nizza

SHOPPING in Nizza:

Shop Sirop!

Oh la la! Sie glauben gar nicht, was man aus Früchten, Blüten und Gewürzen alles machen kann: Bei Sirop't erhalten Sie das Beste in hochkonzentrierter Form. Kreativ, traditionell, überraschend, ausprobieren! Und da wird die Wahl leider zur Qual, denn bei Sirop't gibt es knapp 100 verschiedene Geschmacksrichtungen. Von fruchtig über nussig bis süßsauer. Aus Obst, Nüssen, Blüten, Kräutern, Gemüse, Tee und Kaffee.Ludovic Simon und Hervé Vincent haben sich mit Sirop't einen Traum verwirklicht und betreiben neben dem Flagstore in Nizza auch eine Filiale in Antibes und einen Online-Shop. Hier bekommen Sie einen feinen Vorgeschmack auf das einzigartige Angebot und viele Rezepttipps. Denn Sirup eignet nicht nur zum Zubereiten von Getränken, sondern auch hervorragend zum Verfeinern von Salatdressings, Fisch, Fleisch, Soßen und Desserts.

Sephora

Sephora-Produkte sind Stammgast in internationalen Modemagazinen und zählen zu den Schönheitswaffen der Visagisten und Stars. In deutschsprachigen Ländern sind sie nicht erhältlich, in Nizza schon. Wer Sephora-Produkte in Österreich oder Deutschland kaufen will, muss weltreisende Freundinnen mit Einkaufslisten bewaffnen oder sich mit internationalen Versandbedingungen von Online-Shops rumschlagen.Gepriesen sei deshalb der Sephora-Shop in Nizza: Hier bekommen Sie all die schlauen Beauty-Helfer und Schminkprodukte, die dafür sorgen, dass die Stars auf den Titelblättern von Modemagazinen immer so unglaublich perfekt und ungeschminkt aussehen. Und natürlich gibt´s hier auch all die Wundercremes und Düfte, von denen jede schwärmt, die sie einmal besessen hat.

La Maison de l´Ol

Eingelegte Oliven in allen nur vorstellbaren Variationen, die seltensten Pfeffersorten, raffinierte Salze, feinste getrocknete Gemüse, handgefertigte Seifen, erlesene Öle: Im Maison de l´Olive kommen alle Sinne auf ihre Kosten. Allen voran natürlich der Geschmacksinn, denn um seine Verzückung dreht sich alles, was Marie Louise Guignard und ihr Mann Bruno feilbieten.Natürlich können Sie hier auch bestes Olivenöl kaufen und als Mitbringsel exportieren. Auch die provenzalischen Gewürze sind ein Geschenk, das ursprünglicher nicht sein könnte, weil es das transportiert, was Nizza ausmacht: hervorragenden Geschmack.

ÜBERNACHTEN in Nizza:

Hotel Le Meurice

Art Deco ist niemals out. Und wenn, dann kommt es sicher wieder. Das Hotel Le Meurice hält sich an das Gesetz, dass man sich im Leben immer zweimal trifft und spart sich die Umbaukosten: Das Hotel ist durch und durch 30er Jahre, und das war es schon immer. Macht aber nichts, denn genau dieser alte Charme macht das Meurice neben all den schicken Designerhotels einzigartig: Der knarzende Parkettboden in der Lobby, der offene Fahrstuhl, der rote Teppich auf den Zimmern, die Stuckatur an den Wänden - es fehlen nur noch Zylinder und Schnurrbart zum perfekten Zeitsprung.Aber auf die modernen Gimmicks müssen Sie trotzdem nicht verzichten: Statt Standtelefon aus Holz gibt's W-Lan, statt Diener mit Fächer gibt's Klimaanlage und Satellitenfernsehen statt Theater. Und wer die schweren Vorhänge beiseite zieht, sieht Autos statt Pferdekutschen. Trotzdem ist es leicht, das Art Deco Gefühl mit hinaus zu nehmen: Die Altstadt ist nur einen Spazierstock weit entfernt, ebenso wie die eleganten Parks, in denen es sich ganz wunderbar flanieren lässt. Doppelzimmer ab 115,- Euro pro Nacht.

Hotel Palais

Ein stilvolles Schlafgut für jedermann, der es hat: Das gemischte Publikum reist aber nicht nur zum Shopping oder Meeting an, sondern auch zum Plantsching. Denn alle Gäste haben eines gemeinsam: Sie kommen wegen des Pools.Das Herzstück des Mediterranee ist ein Indoor/Outdoor Pool: Griechische Mosaike im Wasser, am Wasser eine buddhistische Bar und ein asiatisches Restaurant - internationaler kann man ein Hotel gar nicht gestalten. Und der Blick auf das Meer toppt sowieso alles.Wer den auch vom Zimmer aus genießen will, sollte nicht unbedingt eines in den oberen Stockwerken buchen: Die massiven Säulen der Art Deco Fassade verhindern oft einen Blick auf's Blau. Macht aber nichts, denn die Ausstattung der Zimmer macht so einiges wieder wett: Safran, Ocker und Blau liefern den Kuschelfaktor zu modernen Annehmlichkeiten wie Zimmerservice rund um die Uhr, W-Lan und Beautyprodukte von Annick Goutal. Doppelzimmer ab 290,- Euro pro Nacht.

Ellington Hotel

Das Ellington ist eines von den Hotels, die gerne alles sein würden, das aber so geschickt vertuschen, dass der Mix trotzdem harmoniert. Hier ein wenig Art Deco, dort ein wenig Modernismus, dazwischen viel 50er Jahre: Was andernorts verwirrt, fällt im Ellington kaum auf. Die Lobby: Schwere Luster, verspielte Treppenaufgänge, Glasornamente. Die Zimmer: Mal poppig, mal afrikanisch, mal skandinavisch, dann wieder Louis XVI, manche mit, manche ohne Balkon.Das Frühstück: Klassische Croissants, aber auch Schinken, Käse, Orangensaft. Zur Happy Hour am Abend wird Duke Ellington und Ray Charles serviert, passend zur Atmosphäre der 50er: alte Ledersofas, Bilder von Jazz-Stars an den Wänden, ein Klavier in einer Ecke, in der anderen Ecke ein Kamin.Schlussendlich, im Innenhof: Südspanien pur, gusseiserne Stühle und beige Polsterung, Mosaiktische und orange Farben. Zu viel? Nicht für Weltenbummler und Zeitreisende. Wer lieber linear reist, sollte woanders schlafen. Doppelzimmer ab 180,- Euro pro Nacht.

ESSEN & TRINKEN in Nizza:

L?Aromate

Wo es früher nach gerösteten Erdnüssen roch, liegt heute der Duft von Charolais-Rindfleisch in Pfeffer-Fleur de Sel-Kruste mit zerdrücktem Knoblauch und Erdäpfelpüree in der Luft. Wir befinden uns im Herzen Nizzas, im Restaurant L'Aromate von Küchenchef Mickaël Gracieux. Bereits im Jänner 2008 hat er sich in die ehemalige Erdnussrösterei eingenistet. L'Aromate bedeutet das Kraut und passend dazu zieht sich die Farbe Grün von den Wänden bis zum Tischläufer durch das kleine Restaurant - im großen Saal finden rund 20 Gäste Platz.   Gracieux liebt es, mit frischen Produkten der Region zu experimentieren. Seine Kreativität und Freude am Kochen hat sich bezahlt gemacht: Seit 2010 trägt Monsieur Gracieux seinen ersten Michelin-Stern.   Zwei Menüs stehen zur Auswahl - eines um 55, das andere um 77 Euro. Zu Mittag isst man günstiger: Eine Hauptspeise kostet 17 Euro. Praktisch beim Lunch: Die Einkaufsstraße Rue de Lépante liegt gleich um die Ecke.

L?Ybane

Was früher mal die Leberknödelsuppe war, ist heute zur Manie geworden: Die Vorspeise. Ob Mezze oder Tapas, wer heute schick sein will, lässt den Hauptgang aus. Warum das so ist, ist einfach erklärt: Zuerst mal hat man nicht so ein schlechtes Gewissen. Sind ja eh nur so kleine Portionen, das darf auf der Waage keinen Unterschied machen, sagen Sie sich solange, bis Ihre Waage zu Hause munter in den roten Bereich ausschlägt. Der andere Vorteil ist unumstritten: Sie müssen mit der Gabel nicht in Nachbars Teller wüten, weil das besser aussieht als das, was auf Ihrem Teller liegt. Die Vorspeisenplatte liefert alle Geschmäcker, die das Restaurant hergibt, da ist sicher was dabei, was Ihnen zusagt. Das L'Ybane ist das Mezze-Mekka von Nizza: Hier können Sie sich nach Herzenslust durch Taboule, Hummus, Falafel und Fladenbrot wühlen, auch für Vegetarier ist so einiges dabei. Dazu werden modernes Interieur in gedämpften Farben und große Luster für die Extraportion Edel serviert. Ein weiteres L'Ybane hat in New York aufgemacht, aber egal, ob hier oder dort, das Publikum ist ähnlich trendig und bleibt noch ein wenig, um die Cocktails an der Bar oder einen guten, französischen Wein zu genießen. Wer's hat, gönnt sich gleich einen Champagner um schicke 395,- Euro.

Don Camillo

Besitzer Stéphane Viano hat heute die Finger im Essen, der eigentliche Gründer war aber 1950 ein gewisser Camille, was den Namen des Restaurants erklärt. Das kleine Lokal hat zwar nur neun Tische, dafür sind die gereichten Speisen ganz groß: Authentisches HappiHappi aus der Provence. Wer sich drunter nichts vorstellen kann: Risotto mit Gemüse kommt auf den Tisch, aber nicht irgendein Gemüse, sondern frisch vom Händler um die Ecke. Auch Lammrücken wird serviert, natürlich mit Kräutern der Provence und Zucchini mit Parmesan überzuckert. Und wenn schon Meerestiere, dann Jumbo Shrimps. Was genau aber auf der Zunge zergeht, entscheidet meist die Saison und der Küchenchef, die zuvor erwähnten Speisen sind nur Beispiele.Zur erdigen Gaumenfreude gibt's jede Menge zeitgenössische Kunst an den Wänden, die die Wartezeit verkürzen. Wem sie gefällt, darf sie ebenfalls einpacken, so wie die Restln für den Hund. Ob der was von Kunst versteht, ist allerdings fraglich.

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Nizza:

Ironman

Beim Ironman in Nizza kommen die Athleten ins Schwitzen, aber auch ins Schwärmen: Der Veranstaltungsort bietet für die Sportler und die Zuschauer so viele Augenweiden, dass er zu den schönsten der Welt zählt. Nur die ganz Harten kommen aufs Siegertreppchen und der Weg dorthin ist so schwer wie schön.   Um 6.30 Uhr geht´s los: 3,8 Kilometer Wettschwimmen in den türkisblauen Wassern der Côte d'Azur. 50 Minuten später: Rauf aufs Rad und 180 Kilometer (in Worten: einhundertachtzig!) die Meeralpen hoch und runter strampeln. Wer danach noch Beingefühl hat, muss dieses auf die Straße bringen und 42 Kilometer laufen. Aber: Wer nach diesen Strapazen in die Promenade des Anglais einläuft, hat es geschafft und einen der schönsten, aber auch schwierigsten Wettbewerbe überstanden. Die besten Athleten erreichen die magische Ziellinie gegen 15 Uhr, die letzten Eisenmänner und -frauen treffen erst gegen 22.30 Uhr ein. Und das will gefeiert werden! Am Place Masséna erwartet das Ironman Village Zuschauer und Sportler mit Ruhm und Ehre, mit einem gigantischen Feuerwerk und jeder Menge Veranstaltungsprogramm für alle Sinne.

Matisse-Museum

Er ist der einzige Vertreter der Moderne, den Pablo Picasso als ebenbürtig betrachtete: Henri Matisse lebte von 1918 bis zu seinem Tod im Jahr 1954 in Nizza. Seine schönsten Werke sind deshalb auch hier zu sehen.Und wie alle Museen in Nizza ist auch das Museum selbst eine Attraktion: Auf dem Hügel von Cimiez liegt es in herrschaftlicher Aussichtslage einen Steinwurf von Sehenswürdigkeiten, wie dem Franziskaner Kloster mit seinen prächtigen Gärten, entfernt. Henri Matisse hatte zu Lebzeiten in der Nachbarschaft, in einer Villa aus dem 17. Jahrhundert, gelebt. Das Museum beherbergt rund 500 Bilder, Zeichnungen, Buchillustrationen, Radierungen und Skulpturen aus allen Schaffensperioden des Künstlers.Eintritt: Erwachsene 5 Euro, ermäßigte Eintrittskarten 2,50 Euro

Fondation Maeght

Saint Paul de Vence ist zwei Attraktionen in einem und deshalb einen Tagesausflug wert: Das mittelalterliche Bergdörfchen ist nur 25 Kilometer von Nizza entfernt, heute leben hier knapp über 3.000 Menschen, darunter immer noch viele, die ihr Brot mit Kunst und Kunsthandwerk verdienen.Attraktion Nr. 1: Lage, Architektur, Ambiente, Gastronomie. Romantische Berglage, traumhafter Ausblick, mittelalterliche Gassen und Bauwerke, herrliche kleine Restaurants (Tipp: La Colombe d´Or, Hotel, Feinschmeckertempel und Picasso-Museum), alles Kategorie unbedingt sehens- und erlebenswert.Attraktion Nr. 2: Die Fondation Maeght, eines der außergewöhnlichsten Museen zeitgenössischer Kunst, die es gibt. Der Kunstschatz ist dem Pariser Galeristen-Ehepaar Marguerite und Aimé Maeght zu verdanken. Die Idee des Ehepaars: Die Werke der Künstler mit dem Gebäude und dem Garten optisch zu vereinen. Das Ergebnis ist ein architektonisch berauschendes Bauwerk, das seit 1964 neben Ausstellungsräumen auch einen Kino- und Konzertsaal, Ateliers, ein Dokumentationszentrum sowie ein Bibliothek umfasst und von einem Skulpturengarten umgeben wird. Die Sammlung mit über 12.000 Werken begeistert jährlich mehr als 200.000 Besucher aus aller Welt.