Flug Stuttgart

Stuttgart

Stuttgart wurde etwa um das Jahr 1000 herum zunächst vermutlich als Gestüt gegründet, was den Namen der Stadt erklärt. Eine Besonderheit der im Neckartal gelegenen Stadt sind die ungefähr 350 Meter Höhenunterschied innerhalb des Stadtgebiets. Von Wien aus ist es mit Austrian Airlines nach einem gut einstündigen Flug leicht erreichbar. In letzter Zeit machte Stuttgart vor allem durch die teils heftigen Diskussionen um den geplanten Bau des neuen Bahnhofs "Stuttgart 21" Schlagzeilen. Dabei ist Stuttgart mit seinen alten Schlössern, vielen Theatern und Museen und den es umgebenden Weinbergen absolut sehenswert. Lohnend ist auch der Besuch des am Neckar gelegenen Cannstatter Wasens, auf dem alljährlich ein oktoberfestähnliches Volksfest statt findet. Sie sollten das Fest gegenüber einem Stuttgarter jedoch besser nicht mit dem Münchner Oktoberfest vergleichen, denn der Stuttgarter könnte es übel nehmen und wird es kleiner, feiner und gemütlicher nennen. Ein guter Grund dennoch, mit Austrian Airlines nach Stuttgart zu fliegen.

Flüge nach Stuttgart (STR)

Mit Austrian nach Westeuropa fliegen

Ob Geschäftsreise oder Städtetrip - mit dem breiten Austrian Angebot sind die wichtigsten Metropolen und interessantesten Städte Europas zum Greifen nahe - zum Beispiel: Stockholm, Barcelona , Belgrad, Brüssel , Berlin und London.

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 241 GRZ STR 06:40 07:55
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • -
  • -
01:15 01.07.2015 - 29.07.2015
OS 241 GRZ STR 06:40 07:55
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • -
  • -
01:15 01.07.2015 - 29.07.2015
OS 177 VIE STR 07:10 08:25
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • -
01:15 01.07.2015 - 31.07.2015
OS 187 VIE STR 17:25 18:40
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
01:15 01.07.2015 - 24.10.2015
OS 179 VIE STR 20:15 21:30
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • -
  •  
01:15 01.07.2015 - 23.10.2015

Weitere Informationen Flug Stuttgart

Stuttgart

ÜBERNACHTEN in Stuttgart:

Le Meridien

Wer ein Zimmer im Meridien bucht, der weiß für gewöhnlich, was ihn dort erwartet: Luxus auf höchstem Niveau. In diesem Fall direkt am prächtigen, grasgrünen Schlossgarten. Die 281 Zimmer sind elegant und modern ausgestattet, wenn Sie es noch gehobener mögen, dann sollten Sie eine der 25 Suiten reservieren. Für welche Kategorie Sie sich auch entscheiden, alle Zimmer bieten einen perfekten Rückzugsort nach einem turbulenten Tag in der City. Hier ist nichts überladen, die Farbkombinationen sind dezent und das edle Mobiliar übt sich in angemessener Zurückhaltung. Ergänzt wird das Angebot durch das fantastische Restaurant Le Cassoulet, das einen gekonnten Mix aus regionaler und französischer Küche anbietet. Der Spa-Bereich lockt mit einem herrlichen Pool, Dampfbad, Sauna und verschiedenen Anwendungen. Ob Sie urlauben oder arbeiten müssen, im Meridien geht alles und gestaltet sich höchst angenehm.Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab 193 Euro.

Alex 30 Hostel

Ob im Appartement, im Doppelzimmer oder im Mehrbettzimmer - im Hostel Alex nächtigen Sie immer gemütlich. Die Idee ist so einfach wie erfolgreich: Man kombiniert den Service eines Hotels mit den Preisen eines Hostels. Die Zimmer sind einfach, aber freundlich eingerichtet und wer viel unterwegs ist, der wird den Luxus eines Hotels ohnehin nur unzureichend ausnützen. Statt Goldarmaturen, Antiquitäten und Nippes gibt es hier ein kräftiges Frühstück und nette Menschen aus allen Ecken Europas, die Sie ganz nebenbei kennenlernen können.   Wenn Sie länger bleiben möchten oder sich selbst versorgen wollen, dann ist ein Appartement das Richtige für Sie. Wenn Sie früh genug buchen, dann ist vielleicht jenes mit der Dachterrasse noch verfügbar. Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab ca. 56 Euro, das große Appartement ab 90 Euro (für zwei Personen).

Graf Zeppelin

Die Steigenberger Hotels sind vor allem für eines bekannt: Für die luxuriöse Atmosphäre und den Rundum-Service, der den Gästen geboten wird. Elegant und innovativ präsentieren sich die fast 200 Zimmer des Hotels, die bewusst eher so gestaltet sind wie Privaträume, denn wie Gästezimmer.   Kleiner als 25 Quadratmeter ist auch das Standard-Zimmer nicht. Über die verschiedenen Kategorien Superior, Deluxe und Executive wachsen die Wohlfühlräume dann auf 58 Quadratmeter an... Herzlich Willkommen in der Superior Suite! Wer sich hier sattgesehen hat, der sollte ganz schnell in den 5. Stock düsen, wo Entschleunigung und Entspannung zelebriert werden: Das Shiseido SPA ist nach der ZEN-Philosophie eingerichtet und eine Wohltat für Körper und Geist.   Diesmal frohlockt nicht der müde Körper, sondern der Gaumen. Denn der Küchenchef Marc Rennhack hat für das Lokal bereits einen Stern erkocht. Er peppt die deutsche Küche mit spanischen und französischen Akzenten auf. Der Genuss ist allerdings nicht ganz günstig, das köstliche Lunchmenü gibt es um 48 Euro. Da ist die Nacht im Doppelzimmer um 200 Euro schon beinahe ein Schnäppchen!

SHOPPING in Stuttgart:

Night Delight

Die Freuden der Nacht stehen im Stuttgarter Conceptstore Night Delight auf dem Plan. Inmitten 35 Quadratmetern reduzierter Architektur zeigt Ulrike Brucher ihr Sortiment feinster Lingerie (zum Beispiel von Huit, Stella McCartney, Princess Tam Tam), Kosmetik (Escentric Molecules, Jimmyjane) und Schmuck (Saskia Diez, Arena CPH).   Das Schnuppern an den Düften ist ausdrücklich erwünscht, Schlüpfen in hauchzarte Seide ebenso. Zwischendurch nascht man von der handgemachten Chilischokolade. Die hauseigene Ecoline bekam von der Frauenzeitschrift Elle das Must-have-Siegel.   Das Konzept des Ladens reicht sogar über seine Öffnungszeiten hinaus. So steht in ausgesuchten Stuttgarter und Berliner Kneipen der sogenannte Slip-O-Mat von Night Delight, der weibliche Nachtschwärmerinnen, die mit der falschen Unterwäsche los gezogen sind, mit dem Notwendigsten für ein heißes Abenteuer versorgt: einem feinen String und einem Päckchen Zahnputztabletten.

Sichtbar

Sichtbar hilft Ihnen, den perfekten Durchblick zu bewahren und dabei noch verdammt gut auszusehen: In dem puristisch und stylish eingerichteten Shop landen nur ganz besondere Stücke und viele der Brillen kommen direkt von irgendeiner angesagten Fashion-Week. Sichtbar verspricht nicht nur die neuesten Trends, das Versprechen wird auch gehalten. Die Labels sind national und international - eine gute Mischung. Im Programm: Dsquared, Oliver Goldsmith, IC!Berlin, Mykita, Marni, Oliver Peoples, Paul Frank, REIZ, Robert La Roche, Tom Ford. Wer nicht schlecht sieht, muss jetzt nicht traurig sein - es gibt auch eine fulminante Auswahl an Sonnenbrillen.   Hier finden Sie nicht nur in Sachen Stil die perfekte Beratung, auch das Optikerteam ist gut gerüstet und hat für jedes Bedürfnis die individuelle Lösung parat. Sonderanfertigungen gehören hier zum Standardprogramm. Tipp: Für den großen Auftritt der lieben Kleinen, gibt es die schön bunten Brillen von Bbig.

Weltenbürger

Wer sich im Weltenbürger einkleidet, der könnte ebensogut gerade aus New York zurückkommen und dort die Flohmärkte geplündert haben. Der Shop hat sich ganz amerikanischer Mode verschrieben, allerdings jener von vorgestern, genauer aus der Zeit zwischen 1950 und 1990. Sie suchen Alice-Cooper-Shirts, mögen Boho-Dresses und Members Only Jacken? Welch Glück: Der Inhaber des Ladens, Bryan Sanderson hat all das für Sie gesammelt.   Lassen Sie sich inspirieren: Bryan nennt sein Konzept Modelabor und möchte, dass die Kunden mit den Kleidungsstücken experimentieren. Jungs- und Mädchenecke? Fehlanzeige. Man sieht ja dann eh, ob's passt, sagt der Vintage-Zampano. Und das sollte man schnell tun. Denn der Inhaber ist auch ein Weltenbürger und sein temporärer Shop kann ebenso schnell verschwunden sein, wie er gekommen ist.   Tipp: Im Weltenbürger sind Fundstücke immer willkommen. Wer selbst schicke Retro-Klamotten aufgetrieben hat, kann Sie hier tauschen oder verkaufen.

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Stuttgart:

Fernsehturm

Auch wenn die Dinger des Öfteren zu Wahrzeichen und Super-Sights auserkoren werden, Sie müssen wirklich nicht auf jeden Fernsehturm hinauffahren, den man Ihnen schmackhaft machen möchte. In Stuttgart sollten Sie das aber schon machen, denn es handelt sich hier um den ersten Fernsehturm, der weltweit gebaut wurde. Der Stolz der Stuttgarter ist 217 Meter hoch und steht seit 1956 in der Landschaft herum. Für 5 Euro dürfen Sie mit dem quietschgelben Lift bis zur Panoramaterrasse fahren, die sich auf 152 Meter Höhe befindet. Der Lift braucht für die rasante Auffahrt flotte 44 Sekunden.   Schön ist der Blick über Stadt und Weinberge, weniger schön ist das Restaurant, bei dessen Einrichtung man sich wohl auf das Drumherum verlassen und dementsprechend an Stil gespart hat. Das Essen ist aber überraschend lecker und leistbar.

Wilhelma

Es waren einmal... Leute mit sehr viel Geld. Zum Beispiel König Wilhem I., der sich einen Privatgarten bauen ließ, der Reihenhausbesitzer an den Rande eines Nervenzusammenbruchs treibt. Heute hat der ehemalige Rückzugsort des Royals die Wandlung zum öffentlichen Garten längst vollzogen und erfreut jährlich 2,1 Millionen Besuchern. Das Besondere: Es handelt sich um einen zoologisch-botanischen Garten, in dem sich also exotische Tiere genauso tummeln, wie außergewöhnliche Pflanzen. Kostenlose Führungen helfen Ihnen aus der Verlegenheit, wenn Ihr Biologen-Latein nach den ersten paar Schritten erschöpft ist.   Die Anlage wurde vom Architekten Karl Ludwig von Zanth im maurischen Stil angelegt, der Schwabenkönig liebäugelte mit der Idee einer Alhambra am Neckar. Daran erinnern heute das maurische Landhaus, der Festsaal und die Damaszenerhalle. Nehmen Sie sich Zeit, es gibt allzu viel zu entdecken, das selbst die hartgesottensten Städter zu Naturmenschen macht: Magnolienhain, Seerosenteich, Subtropenterrassen und ein Blumenmeer. Obendrein jedes wilde Tier, das man in einem Zoo erwartet.

Art Museum

2005 wurde der fantastische Neubau bezogen und seither grübelt man, was spektakulärer ist: Das Gebäude, dessen gläserne Hülle nachts in hellem Licht erstrahlt oder die Ausstellungsstücke, die im Inneren auf 5.000 Quadratmetern präsentiert werden. Vier Themen ziehen sich durch die Sammlung: Das Ornament, die subversiv-ironische Strategie, der Übergang von der freien zur angewandten Kunst und der politisch-sozialkritische Ansatz. Für letzteren zeigt sich vor allem Otto Dix verantwortlich - das Museum besitzt die größte Sammlung des Expressionisten, die einige Meisterwerke des 20. Jahrhunderts einschließt. Aber auch Adolf Hölzel, Willi Baumeister, Fritz Winter und Dieter Roth können mit ihren Werken mithalten und sind sehenswert. Die Sammlung reicht vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart, wem bei soviel Kunst die Puste ausgeht, der kann seine Akkus im obersten Stock auftanken. Dort befindet sich das Restaurant Cube, das für tolles Essen und ebensolche Aussicht auf die Stadt bekannt ist. Wenn's schnell gehen sollte, dann kippen Sie einen Espresso in der Bar o.T.

ESSEN & TRINKEN in Stuttgart:

Cube Restaurant

Das Cube Restaurant befindet sich im obersten Stockwerk des Kunstmuseums Stuttgart und garantiert damit eine einmalige Perspektive: Wohin Sie den Kopf auch drehen, ist Ihnen eine fantastischer Ausblick auf das Stadtzentrum gewiss. Das Cube ist nämlich nicht nur hoch, sondern auch komplett verglast. Die Architektur der Fassade ist so beeindruckend, dass sich der Designer Heinz Witthöft bei der Inneneinrichtung auf das Wesentliche konzentriert hat. Noble Zurückhaltung, viel Stil, aber wenig Farbe. Das Motto? Ein unvergessliches kulinarisches Erlebnis im Ambiente urbaner Großzügigkeit.   Die Küche ist gehoben und auch die Preise ziehen mit. Dafür sind die gegrillten Garnelen mit Avocadocreme, die bunten Sommersalate mit Erdbeer-Pfeffervinaigrette und Putenbrussttreifen, die Kartoffelgnocchi in Frischkäsesoße und die geschmorten Kaninchenkeulen in Weißweinsauce ein Gedicht. Tipp: Wer sich günstiger davonstehlen möchte, ohne den tollen Ausblick zu missen, der kommt am Nachmittag zu Kaffee und Kuchen.

Punto fisso

Haben Sie endgültig genug von Maultaschen? Dann schnappen Sie sich mal zur Abwechslung eine Pizza. Und zwar eine jener perfekten Pizzen, die weit über den Tellerrand ragen. Die wahren Italien-Kenner werden die leckeren Teigfladen ausschlagen und Vitello Tonnato, Saltimbocca, Crostini oder Scallopine bestellen. Herrlich!   Punto Fisso ist mehr als eine Pizzeria, es ist ein Szenetreffpunkt für Jung und Alt, für Bobos und Kreative, für Studenten und Alternative, für Schwätzer und Schweigsame - und das seit mittlerweile 16 Jahren. Das Ristorante ist authentisch, eine Trattoria, die auch als Kneipe hervorragend funktioniert. Besonders schön ist es, im Sommer im Gastgarten zu sitzen, Leute zu gucken und zu schlemmen. Hier lässt sich alles besprechen - von lustig bis wehmütig, von philosophisch bis banal. Nirgendwo schmeckt ein Glas Wein besser.

Goldberg

Ist es noch edel oder schon kitschig? Schwer zu sagen. Zumindest findet die Suche nach Gold in diesem außergewöhnlichen Lokal ein Ende. Der Besitzer des Cube hat die alte Schwabenlandhalle zu einem Restaurant der Extraklasse umgebaut: Gold an den Wänden, Gold an der Theke, dazu ein dunkler Holzboden und dezent erfrischender Blumenschmuck. Im Goldberg wird jedes Dinner zum Festessen, das Ambiente ist in Punkto Noblesse nicht zu schlagen. Die Küche verwöhnt mit zeitlos eleganten Gerichten - das Duo Michael Bahn und Rainer Rupps spornt sich gegenseitig zu kreativen Höchstleistungen an. Menüvorschlag gefällig? Gestartet wird mit buntem Sommerblütensalat mit gegrilltem Thunfisch und Wassermelone, danach gibt's weiße Tomatenschaumsuppe mit gebackenem Garnelenzigarillo. Als Hauptgang kommt Kaninchenkeule mit cremiger Maispolenta, Maiskolbentempura und Vanille-Pfefferschaum und zum Dessert Cheesecake mit Himbeeren auf karamellisierten Puffreisscheiben und Lavendel-Eis. Tipp: Wem die Preise zu heiß sind, der sollte mittags zum dreigängigen Lunchmenü kommen. Das ist mit ca. 27,- Euro eine faire Möglichkeit, den Goldrausch zu genießen.

Partnerangebote

Mietwagen Stuttgart bei Sixt buchenMietwagen Stuttgart
Bleiben Sie auch im Urlaub mobil! Buchen Sie jetzt Ihren Mietwagen Stuttgart bei Sixt zu günstigen Austrian Airlines Online Tarifen. Mit einem Mietwagen in Stuttgart sind Sie stets unabhängig. Unser Partner Sixt bietet Ihnen eine großen Auswahl an verschiedenen Fahrzeugen - so können Sie Ihre Reise individuell gestalten. Jetzt Mietwagen Stuttgart buchen!

Hotel in Stuttgart bei HRS buchenHotels Stuttgart
Hotel gesucht? Dann buchen Sie jetzt Ihr Hotel in Stuttgart bei unserem Partner HRS mit der HRS Preisgarantie mit Geld-zurück-Versprechen. Zu den Hotelangeboten

Reiseversicherung Stuttgart - ERVReiseversicherung Stuttgart
Sie suchen eine verlässliche Reiseversicherung? Die ERV bietet Ihnen eine auf Sie zugeschnittene Versicherung. Egal ob Reiserücktrittsversicherung, Auslandskrankenversicherung oder weitere Versicherungspakte - ERV ist ein verlässlicher Partner, wenn es um Versicherungen geht. weitere Infos zur Reiseversicherung