Flüge Wien nach London

red|guide: London

ÜBERNACHTEN in London:

The Milestone

 The Milestone

Von dem Moment an, wenn Sie aus dem Bentley steigen, bis zum Moment Ihrer Abreise, kümmern sich gleich zwei, aufopfernde Angestellte um Sie: Sie brauchen nicht mal selbst auszupacken, das macht Ihr Butler. 24-Stunden-Service ist klar, Theaterkarten sind null Problemo, der Chauffeur zu den Sights steht bereit. Ihr Hündchen hat um zwei Uhr Morgens Lust auf Schweinesteak? Es ist angerichtet, Sir. Allein das Zimmermädchen verdient eine Auszeichnung: Wenn sie geht, hinterlässt sie den Wetterbericht, frische Früchte, Zeitung, Mineralwasser und Kerzen für das Badezimmer für die extra Portion Romantik. Die wäre bei dieser Einrichtung aber gar nicht nötig: Das Design erinnert an die gute, alte Zeit, als England noch Kolonien hatte, die Ladys noch Teepartys gaben und Sonnenschirme die blasse Haut verdeckten - romantischer geht's nicht mehr.   Imperialistischer auch nicht, aber wer sich einmal ins Himmelbett gekuschelt hat oder im Jacuzzi auf Tauchstation gegangen ist, der wird gern zum Kolonialherren und nimmt wie selbstverständlich seinen Sherry vor dem offenen Kamin ein und den Butler mit auf Safari: Das Hotel arrangiert auch Picknicks im Park, inklusive Champagner und Erdbeeren mit Schlag. Doppelzimmer ab ca. 370,- Euro pro Nacht.

SHOPPING in London:

Honest Jon?s

 Honest Jon?s

Es soll ja Leute geben, die fahren auf Urlaub, steigen im nächsten Plattengeschäft ab und kommen erst nach zwei Wochen wieder raus. Wer diese Begeisterung teilt, sollte sich das Honest Jon's nicht entgehen lassen: Hier wird alles verkauft, was die Plattenproduktion auf den Markt wirft.   Spezialisiert auf Jazz, Funk und Reggae, gibt es eine eigene Abteilung für "outernational": beim näheren Hinsehen auch nur ein kreativer Name für Ethno, also Musik aus Ländern, in die man selbst gern mal fahren würde, wahrscheinlich nie hinkommt und deshalb im verregneten London eine Platte zum Thema kauft.   Neben der Konkurrenz vertreibt Honest Jon's auch noch das eigene Kultlabel: Unter ihren Fittichen befinden sich unter anderem "Trembling Bells", "Katell Keineg" oder "Africa Boogaloo". Unterm Strich: Was hier am Plattenteller serviert wird, ist der Rhythmus, der angesagt ist.

ESSEN & TRINKEN in London:

Barrafina

 Barrafina

Drei Gründe, die für Tapas sprechen: Erstens, wer weniger nimmt, zahlt weniger. Wenn Sie also auf die Extra Oliven und das Extra Brot verzichten können, kommen Sie recht billig davon. Zweitens: Sie haben kein schlechtes Gewissen gegenüber Ihrer Waage. Die Portionen sind eh so klein, das macht doch sicher keinen Unterschied!   Drittens: Tapas sehen einfach schick aus, fast wie Flugzeugessen, nur in Porzellan statt Plastik. Im Barrafina können Sie die These testen: Ein Brot mit Olivenöl macht zwei Pfund, dazu gibt's Chorizo um sechs Pfund, aber Sie sollten sich die Spinat-Tortilla um sieben Pfund keineswegs entgehen lassen.   Wenn Sie jetzt das Menü mit einem Spanischen Käse abrunden, die verdammten Oliven doch plötzlich wollen und dazu noch Champagner, weil's auch schon egal ist, kommen wir insgesamt auf einen gesprengten Kreditrahmen und eine Waage, die traurig schaut. Aber schick sieht's immer noch aus.

SEHENSWÜRDIGKEITEN in London:

Brick Lane

 Brick Lane

Multikulti-Stimmung in London: Wer mal was anderes sehen will außer Empire, sollte in die Brick Lane kommen. Die Straße hat immer schon den Zugereisten gehört: Früher waren es die Hugenotten, dann die deutschen Juden, dann die Iren und schließlich die Einwohner aus Bangladesh, die heute noch mit ihren Curry-Restaurants das Straßenbild prägen.   Die bunte Mischung schmeckt man: Die Restaurants sind allesamt lecker und billig, aber wer zum Essen unbedingt ein Glas Wein braucht, sollte es lieber selbst mitnehmen, denn einige Restaurants haben keine Alkohollizenz, tolerieren dafür selbst Mitgebrachtes. Wem das zu blöd ist, der kann seinen Spiegel in den Nachtclubs der Straße auffüllen: Die berühmten Szenelokale '93 Feet East' und 'The Vibe Bar' schenken aus und laden zum Tanz around the clock.   Aber auch immer mehr Künstler und Designer entdecken die Brick Lane und eröffnen Boutiquen in dem lebendigen Viertel: Die besten Vintage-Klamotten können Sie hier ergattern. Weiters stehen Märkte, Festivals und die besten Graffitis auf dem Straßen-Programm: Fad wird Ihnen also bestimmt nicht in Banglatown!

red|guide

Flugplan - AUSZUG

Flüge nach London Flugnr. Uhrzeit Flugzeit Typ
VIE - LHR OS 451 05:40 - 08:15 02:35 320
VIE - LHR OS 455 16:15 - 18:40 02:25 321
VIE - LHR OS 457 19:05 - 21:25 02:20 320

Flughafen

Flughafen Wien
A-1300 Wien Flughafen - Postfach 1
Tel: +43-1-7007-0
Homepage

London, die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs, beherbergt auf einer Fläche von 1573 km² circa 7,5 Millionen Einwohner.