Flüge Wien New York

New York

New York City geizt nicht mit seinen Reizen, die es für entdeckungsfreudige Besucher bereithält. Kaum eine andere Stadt kann mit so vielen Sehenswürdigkeiten aufwarten, sodass Sie nach einem Flug nach New York für einige Tage beschäftigt sein werden, sollten Sie auch nur einen Bruchteil all dessen sehen wollen, was die Stadt zu bieten hat.

Dabei wird für jeden Geschmack etwas geboten. Am Broadway, mit seinen mehreren Dutzend großen und noch viel mehr kleineren Theatern werden ständig neue und alte Stücke aufgeführt. Auch die Radio City Music Hall hat ein stets aktuelles und wechselndes Programm zu bieten. Wer eher von Museeumsbesuchen angetan ist, wird in New York seine Zeit ebenso sinnvoll verbringen können. Unter vielen anderen sind hier vor allem das American Museum of Natural History, das Guggenheim Museum, das Metropolitan Museum of Arts und das Intrepid Sea-Air-Space Museum, welches sich auf dem ehemaligen US-Flugzeugträger USS Intrepid im Hudson River liegend befindet, zu nennen. Besucher, die sich mehr für Bauwerke begeistern können, werden natürlich sowohl die allbekannte Freiheitsstatue auf Liberty Island und das Empire State Building als auch die Brooklyn Bridge und das Grand Station Terminal besuchen wollen.

Auch die Riverside Church in Uptown und die St. Patrick´s Cathedral sind einen Besuch wert. Die verschiedenen Kulturen die in New York durch diverse Einwanderungswellen in der Vergangenheit aufeinandertreffen lassen sich eindrucksvoll bei Besuchen in Chinatown oder Little Italy erleben. Doch auch der Erholungsfaktor wird in New York City großgeschrieben: In diversen großen Parks und Zoos kann der geneigte Tourist sich entspannen. Hier sind vor allem natürlich der Central Park, der Battery Park und der Bronx Zoo zu nennen. An sportlichen Ereignissen mangelt es in New York ebenfalls nicht, da die Stadt über mehrere Mannschaften in allen "typisch amerikanischen" Sportarten wie American Football, Baseball und Basketball verfügt. Sehenswert ist hier vor allem das Yankee Stadium, die Heimspielstätte des Baseball-Vereins New York Yankees. Es lohnt sich also in jedem Fall, einen Flug nach New York zu buchen, denn aufgrund ihrer Vielseitigkeit hat die Stadt für jeden Geschmack ein Übermaß an Angeboten parat.

Fakten zu New York:

New York City , mit über 8 Millionen Menschen einwohnerstärkste Stadt der USA, liegt an der Ostküste der USA im gleichnamigen Bundesstaat New York. Sie ist sowohl wirtschaftlich als auch kulturell eine der weltweit wichtigsten Städte.


red|guide Tipps: New York


EAT in New York: The Upholstery
Im Frühling kühler Rosé, im Sommer ein Glas Weißwein. Im Herbst ein warmes Gulasch und im Winter ein Becher Glühwein: Kurt Gutenbrunner aus Wallsee bringt mit seinem Upholstery Store im West Village ein Stück Österreich nach New York.   Die minimalistisch eingerichtete Weinbar mit teilweise sichtbaren roten Ziegelwänden, dunkler Möblage, Schwarz-Weiß-Fotos an den Wänden und vielen Weinflaschen in den Regalen gilt als Hotspot der New Yorker Afterwork-Szene. Die Weine kommen aus Österreich und aller Welt (Deutschland, Frankreich, Australien). Die Snackkarte zieren neben zarter Leberpastete auch deftige Landjäger mit Senf und Kren.   Gutenbrunner ist in New York eine Kochgröße. Er betreibt das Wallsé mit Wiener Küche, das Wirtshaus die Blaue Gans, das Wiener Jahrhundertwende-Café Sabarsky und das Café Kristall.

SHOP in New York: The Flea
Über 100 Verkäufer offerieren im Sommer jeden Sonntag zwischen 10 und 17 Uhr ihre Antiquitäten, Möbel, Kleider, Schmuck, Kunst und ihren Kitsch an der Williamsburg Waterfront - mit Gratisblick auf die New Yorker Skyline. Umweht vom Duft frischer Tacos, Pizzen oder Kaffee, manchmal begleitet von einer Liveband, hie und da unterbrochen von philosophischen Diskussionen oder mutigem Feilschen.   Wird die Stadt kalt und grau - von November bis März - zieht der Flohmarkt von der Waterfront in die ehemalige Williamsburgh Savings Bank, dem zweitgrößten Gebäude Brooklyns, an der Kreuzung der Atlantic und der Flatbush Avenue.   Seinen Ursprung hat The Flea in Williamsburg im Brooklyn Flea, der seit 2008 jeden Samstag von April bis November Schmökerer und Gustierer im Fort Greene versammelt. Der Samstag wird ab Ende Mai 2011 auch in Williamsburg zum Ausflugstag: Mit Smorgasburg lancieren die Flea-Gründer Jonathan Butler und Eric Demby einen Feinschmeckermarkt mit Essens- und Bauernständen sowie Haushaltswaren.

STAY in New York: Gramercy P. Hotel
Kunst bestimmt das Gramercy Park Hotel. Die Räume schmücken Werke von Warhol, Basquiat, Hirst, Prince, Haring oder Schnabel. In der Bar trinken Schauspieler wie Scarlett Johansson oder Philip Seymour Hoffman Cocktails.   Seit seiner Eröffnung 1929 trifft sich die Bohème und Künstlerszene im Gramercy Park: Humphrey Bogart feierte hier seine Hochzeit, Babe Ruth genoss den einen oder anderen Drink. Das Grundstück, auf dem das von Robert T. Lyons designte Haus steht, bewohnten früher der Architekt Stanford White und die Autorin Edith Wharton. Vor einigen Jahren wurde das Haus von Hotelprofi Ian Schrager komplett überarbeitet.   Wohin der Hotelgast blickt, taucht er in den künstlerischen Glanz ein, sobald er im - von Julian Schnabel und Maarten Baas gestalteten - Zimmer erwacht oder in der Rose Bar einen Martini unter Damien Hirsts Gemälde trinkt. Die Ausstellungen im Gramercy wechselt in regelmäßigen Abständen. Die Deko in den 185 Zimmern und Suiten, sechs davon speziell designt, und im Penthouse bleibt. Zimmerpreise ab 425 Dollar.

SEE in New York: The Museum at FIT
FIT? In diesem Fall reden wir vom Fashion Institute of Technology in New York. Dort ist The Museum untergebracht - das einzige Museum der Stadt, das sich nur der Mode widmet. Mehr als 50.000 Kleidungsstücke und Accessoires in einer permanenten Ausstellung - von historischen und zeitgenössischen Designern wie Chanel, Dior oder Balenciaga! Vom 18. Jahrhundert bis heute. Besonders stark vertreten: Designerkleidung aus dem 20. Jahrhundert.   Seit 1969 stärkt The Museum die Bedeutung der Mode und animiert junge Talente. Durch Ausstellungen, Publikationen und öffentliche Veranstaltungen. Das FIT bildet dazu jährlich 10.000 Studenten in den Bereichen Kunst, Design, Business und Technologie aus. Die zweimal im Jahr stattfindenden Ausstellungen der Fashion and Textile History Gallery featuren Themen wie Farbe, Luxus und Erotik. Auf innovative Weise. Dafür gab es schon mehrere Preise. Apropos Preis: Der Eintritt in The Museum at FIT ist kostenlos.

Flughafen Wien

Flughafen Wien Flughafen Wien
A-1300 Wien Flughafen - Postfach 1
Tel: +43-1-7007-0
Anfahrtsplan
Homepage: http://www.viennaairport.com